Geschichte

Dornbirn August 1990: Ein kleines Inserat in der „NEUEN“ Vorarlberger Tageszeitung kündigt den ersten Aikido-Einführungskurs in der Landessportschule Dornbirn an.

September 1990: Walter Kreil und Elgar Köb vom Bregenzer Aikido Club leiten den ersten Aikidokurs in der Landessportschule Dornbirn. Es waren ca. 7 Personen die sich zum ersten Training einfanden.

Jänner 1991: Die Teilnehmer werden in den Bregenzer Club integriert.

August 1991: Es finden sich 6 Aikido-Begeisterte die diese Kampfkunst in Dornbirn etablieren wollten, daher Stand der Gründung des Aikido Club Dornbirn nichts mehr im Weg. Es waren dies Barbara Grabherr, Adske van Eersel, Luise Link , Sigrid Schwei, Thomas Krepl und Otto Sedlmayr.

September/Oktober 1991: Die BH-Dornbirn gibt dem Antrag auf Vereinsgründung statt. Dietmar Näscher, der Wegbereiter des Aikido in der Region Rheintal und Gründer des Aikikai Liechtenstein, übernimmt das Training in Dornbirn für die nächsten 4 Jahre.

Februar 1992: Der Verein tritt dem Verband Aikikai Liechtenstein bei. Er hat nun 16 Mitglieder.

September 1992: Der Fachverband Vorarlberg mit Feldkirch, Bregenz und Dornbirn wird gegründet. Der Verein hat nun ca. 27 Mitglieder. Otto Sedlmayr übernimmt das Anfängertraining. Es werden am Mittwoch 2 Trainingseinheiten angeboten.

September 1994: Das Kindertraining am Freitag wird eingeführt. Verantwortliche Leiterin ist Luise Link.

März: 1995: Der Freitag wird zusätzlicher Trainingstag (Anfängertraining)

Juli 1995: Dietmar Näscher beendet seine Lehrtätigkeit in Dornbirn.

März 1996: Der Verein hat jetzt 40 Mitglieder, davon sind 15 Kinder.

Februar 1997: Das Kindertraining muss wegen „Trainermangel“ leider aufgegeben werden. Der Verein hat 31 Erwachsene Mitglieder. Auch das Freitagstraining findet nicht mehr statt.

März 1998: Das Kindertraining kann wieder angeboten werden. Leiterin ist anfangs Elisabeth Kreil, danach Walter Kreil.

September 1998: Das Freitagtraining wird wieder aufgenommen. Jürgen Schwendinger leitet das Anfängertraining an diesem Tag.

April 2001: Der Aikido Club Dornbirn feiert sein 10-jähriges bestehen mit einem Jubiläumslehrgang. Der Verein hat jetzt 58 Mitglieder, davon sind 17 Kinder.

März 2002: Beatrix Eble wird als Trainerin im Aikikai Liechtenstein bestätigt.

März 2003: Jürgen Schwendinger verlässt mit einigen Mitgliedern den Aikido Club Dornbirn und eröffnet ein eigenes Dojo in Dornbirn. Der Verein hat nun nur noch 39 Mitglieder, davon sind 12 Kinder.

März 2005: Katy Lork wird Obfrau des Aikido Club Dornbirn.

März 2006: Manfred Kalt wird als Trainer im Aikikai Liechtenstein bestätigt. Er leitet seit 2004 das Training in Dornbirn.

März 2007: Manfred Kalt wird Obmann des Aikido Club Dornbirn.

Mai 2010: Christine Wüschner wird als Trainerin im Aikikai Liechtenstein bestätigt.

April 2011: Der Aikido Club Dornbirn feiert sein 20-jähriges bestehen mit einem Jubiläumslehrgang.