Kinder- / Jugendtraining

Aikido ist eine japanische Kampfkunst. Die Ursprünge des Aikido sind bis zu den Bewegungs- und Atemübungen buddhistischer Mönche im alten China zurückzuverfolgen. Das moderne Aikido ist somit tief in der ostasiatischen Gedankenwelt verwurzelt. Die japanischen Schriftzeichen des Wortes Aikido bedeuten: Der Weg (DO) der Harmonie (AI) mit der geistigen Kraft (KI). Aikido ist also vor allem ein Weg zur Entwicklung und Entfaltung der im Unbewussten ruhenden geistigen Kraft.

Aikido für Kinder und Jugendliche soll spielerisch und gesundheitsorientiert vermittelt werden, aber durchaus auch auf bestimmte Leistungsparameter ausgerichtet sein. Die Trainingseinheiten sind sinnvoll aufgebaut, alters- und entwicklungsgemäß. Das Training soll den jugendlichen Sportlerinnen und Sportler Freude bereiten und regt im günstigen Fall zum lebenslangen Sporttreiben an.

Das Training findet immer unter Leitung eines qualifizierten und erfahrenen Aikido-Lehrers statt:

a) Energie- und Atemübungen            
Sie haben meditativen Charakter und dienen dazu, bisher ungenutzte Energiequellen zu nutzen.

b) Aufwärm und Lockerungsübungen            
Es dient dazu, Verletzungen vorzubeugen und den Körper auf eine gesteigerte Beanspruchung vorzubereiten. Hinzu kommen aikido-spezifische Übungen wie das Rollen und später auch Falltechniken.

c) Aikidotechniken            
Mehrere Grundtechniken, welche später dann in vielen Variationen geübt werden. Geübt wird mit einem Partner (nicht Gegner). Der Tori übernimmt den Part des Verteidigers, und Uke ist der Angreifer. Die Rollen werden ständig getauscht. Diverse Angriffssituationen werden so durchgeübt. Fallweise wird auch mit Holz- und Gummiwaffen geübt. Bokken (Holzschwert), Jo (Stock) und Tanto (Messer). Sie sollen jedoch mit demselben Respekt behandelt werden, wie echte Schwerter und Messer!

Die Trainings finden im im Dojo des Aikido Clubs Dornbirn (überhalb der Druckerei Sedlmayr), Lustenauerstrasse 79, 1. OG statt. In Ausnahmefälle ist es möglich, dass bei sommerlicher Witterung ein Training im Außenbereich der Sportstätte statt findet.

Die Aufsichtspflicht beschränkt sich auf die Räumlichkeit Kampfsporthalle (Dojo), in der das Training abgehalten wird. Ihr Kind wird im Anschluss des Trainings am Dojo-Ausgang entlassen.
Trainingsbetrieb:
Ihr Kind hat den Anweisungen der Übungsleiter im Rahmen des Trainingsbetriebs Folge zu leisten.
Bitte weisen Sie Ihr Kind ausdrücklich darauf hin, dass das Verlassen des Dojo nur mit Genehmigung des Trainers erlaubt ist.

Unsere Trainings finden wie folgt statt:

Trainingszeiten:



Jugendliche von 8-14 Jahre, freitags von 17:30 – 19:00 Uhr

Jugendliche ab 15 Jahre gemeinsam mit Erwachsenen montags, mittwochs von 20:00 - 21:30 oder freitags von 19:30 – 21:00 Uhr

Damit genügend Zeit zum Umkleiden besteht, sollte sich das Kind ca. 10 Minuten vor Beginn einfinden.

Sollte das Training ausfallen, wird dies sobald wie möglich bzw. frühzeitig bekannt gegeben.

Ein Fernbleiben des Kindes vom Training – aus welchen Gründen auch immer – muss nicht bekannt gegeben werden. Sollte die Verhinderung einen längeren Zeitraum dauern, so wäre eine Information an die Trainer zu begrüßen.

Umkleidekabinen mit Wasch- und Duschgelegenheiten stehen für Mädchen und Buben getrennt zur Verfügung. Es besteht keine Aufsichtspflicht durch den Trainer in den Umkleidekabinen. Eine Aufsicht durch den verantwortlichen Trainer ist zu keiner Zeit möglich, so dass ihr Kind insoweit eigenverantwortlich handelt. Es wird darauf hingewiesen, dass für mitgenommene Wertsachen sowie Bargeld keine Haftung übernommen wird. Es wird empfohlen, die Wertsachen mit in das Dojo zu nehmen, und nicht in den Umkleidekabinen zu lassen.
Zu jedem Training ist ein Handtuch und Flip Flops mitzubringen, da vor dem Training die Füße gewaschen werden und mit den Flip Flops wird von der Umkleidekabine in das Dojo gegangen.

Die Jahresgebühr beträgt derzeit EUR 70,-- für das erste Kind, und EUR 35,-- für jedes weitere Kind. Dieser Beitrag ist im September zu entrichten. Teilzahlungen sind direkt mit den Trainern zu vereinbaren.

Durch die Mitgliedschaft Ihres Kindes beim Aikido Club Dornbirn wird Ihrem Kind eine geeignete Trainingskleidung (Budo-Anzug (GI) bestehend aus Oberteil, Hose und Gürtel) in passender Größe bis 140 zur Verfügung gestellt.
Die Kaution macht einmalig EUR 30,-- aus. Wird der Anzug zurückgegeben, so erhalten sie nach einem Jahr noch EUR 20,--, nach dem zweiten Jahr EUR 10,--, rückerstattet.
Sie haben auch die Möglichkeit, Ihrem Kind selbst eine passende Trainingskleidung zu besorgen.

Schicken Sie Ihr Kind nur auf das Training, wenn es die nötige Ausdauer und Gesundheit mitbringt!
Krankheiten, Allergien, etc. sind zu melden!


Eine Sport- und Freizeit-Versicherung wird generell empfohlen.

Eine Veröffentlichung von Bildern in der Presse und auf der Homepage des Aikido Club Dornbirn, bei denen Kinder und Erwachsene beim Training abgebildet sind, ist möglich.

Änderungen der Anschrift, sowie die Kündigung der Mitgliedschaft Ihres Kindes teilen Sie bitte unverzüglich dem Vorstand (siehe Kontaktadresse) mit.

Allgemeine Verhaltensregeln:
- Beim Betreten und Verlassen des Dojos verbeugt sich der Aikidoka in Richtung der Kamiza (Bild von O`Sensei; hat keinen religiösen Hintergrund).
- Es sind keine Schuhe auf der Matte erlaubt.
- Während dem Unterricht wird nur das nötigste gesprochen (Konzentration).
- Während des Unterrichts werden keine Uhren und kein Schmuck getragen (Verletzungsgefahr).
- Handys sind auszuschalten.
- Wird die Matte aus irgendwelchen Gründen verlassen, so ist der Lehrer vorher zu informieren.